Ein Konzert mit Ausrufezeichen

Ende November beeindruckten die Musiker aus der Ortenau noch durch musikalische Kontraste und reizvolle Brüche, das neue Jahr begrüßten sie mit einem homogenen Themenabend, mit schwungvollen Walzerklängen und einem Konzert voller Leichtigkeit. Das vor wenigen Jahren noch deutlich überalterte Orchester präsentierte sich dabei erneut als erfrischend aufspielender Klangkörper mit großem Potential. Orchesterchef Walter-Michael Vollhardt leistet ganz offensichtlich eine ausgezeichnete Arbeit, sein Körpereinsatz am Dirigentenpult wird zum Sinnbild für eine hörbare Entwicklung. Er lebt den geforderten Einsatz vor, kokettiert förmlich mit seinen Instrumentalisten und lockt in ausladenden Gesten.

In ihrem am Ende fast zweistündigen Konzert setzten die Ortenauer dieses Mal ganz auf Kontinuität und eine stimmige, in sich geschlossene Atmosphäre, auf unterhaltsame und bestens bekannte Melodien, ohne dabei auf technische und musikalische Feinheiten zu verzichten. Der Reiz des Abends aber lag eindeutig in der vorzüglich transportierten Grundstimmung in kleinen, reizvollen Nuancen und einem immer wieder auflodernden Feuer, in dem Arabesken und südländische Lebenslust, die Leidenschaft des Tangos und eine fast ausgelassene Ballhausatmosphäre aufblitzten. Das dargebotene Programm hatte Charme und Klasse.

Neujahrskonzert 2006
Jürgen Haberer – Mittelbadische Presse –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü
X