Repertoire

Nicht eine hunderste Sicht der Bach-Suiten oder Beethoven-Sonaten prägen das Repertoire von Walter-Michael Vollhardt. Eher ist es seine unstillbare Neugierde nach Unbekanntem oder Vergessenem,
die ihn ständig neue Perlen der Celloliteratur entdecken lässt. Dabei liegt ihm vor allem die Verbreitung brasilianischer Musik mit ihren vielen stilistischen Facetten besonders am Herzen.
Der intensiven Zusammenarbeit mit Volker David Kircher entsprangen mehrere eindrucksvolle Vertonungen von Gedichten für Cello und Sprecher des Freiburger Künstlers und Dichters Roland Phleps.
Siegfied Burger hat Walter-Michael Vollhardt neben seinem 1. Cellokonzert „Schwere Zeiten-Frohe Zeiten“ sowohl etliche Cellostücke als auch eine Reihe reizvoller Stücke für Celloensemble gewidmet. Sein 2. Cellokonzert wird er im Dezember aus der Taufe heben.

Für Studenten wie Kollegen hat Walter-Michael Vollhardt aus seinem umfangreichen Repertoire über 50 thematische Programme zusammengestellt, die als Anregung zu einer musikalischen Horizonterweiterung dienen mögen.

Menü
X