Biografie des Dirigenten

Walter-Michael Vollhardt begann seine musikalische Laufbahn als Cellist.

Als dreimaliger Bundespreisträger „Jugend musiziert“ war er Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes und des DAAD.

Während seines Studiums an der Boston University wurde er Sieger des Concerto-Aria Wettbewerbs in Boston. Daraufhin debütierte er mit dem Boston Symphony Orchestra unter Arthur Fiedler.

Es folgten solistische Auftritte u.a. mit dem Radio-Sinfonieorchester Berlin, der Tschechischen Nationalphilharmonie, der Rumänischen Nationalphilharmonie und der Brasilianischen Nationalphilharmonie.

Recitals brachten ihn in viele europäische Länder, nach Asien, die USA und Kanada sowie nach Lateinamerika, wo er auch mit Leidenschaft Kurse gibt.

Seine Tätigkeit als Dirigent begann Walter-Michael Vollhardt mit der Gründung des Orchesters am Hamburger Konservatorium, wo er Anfang der1980er Jahre als Dozent tätig war.

Es folgten die ersten Gastdirigate bei Berufsorchestern, so dirigierte er z. B. beim Forum Junger Komponisten (Leitung: Isang Yun) die Südwestfälische Philharmonie mit einer Komposition von Violeta Dinescu (WDR-Mitschnitt).

Bald nach seiner Übersiedlung nach Freiburg leitete er 1986 beim Bachfest die Uraufführung einer Komposition des israelischen Komponisten Noam Sheriff.

In diesem Konzert der Freiburger Albert-Konzerte, in dem sich eine internationale Cellistenriege bestehend aus Yo Yo Ma, Heinrich Schiff, Antonio Meneses, Boris Pergamentschikoff, Walter Despaj und David Geringas in “Meeting for Six” ein Stelldichein gaben, sprang Vollhardt innerhalb 1 Stunde als Dirigent ein. (SDR-Mitschnitt)

1991 gründete er die Süddeutsche Sinfonietta, mit der er vornehmlich programmatische Konzerte gab (Sibelius-Portrait, Reger-Portrait etc.).

2002 übernahm er die Leitung des Ortenau-Orchesters, mit dem er bis 2009 ein großes Spektrum an sinfonischer Musik von Brahms bis Bernstein, Purcell bis Pärt und von Weill bis Williams in den unterschiedlichsten Konzertformen zur Aufführung brachte.

Sein leidenschaftliches Engagement für junge Musiker brachte er beim  Internationalen Musikfestival Collegium Musicum auf Schloss Pommersfelden sowie bei den Internationalen Musikfestivals in Positano und Orvieto (Italien) ein.

Im Austausch mit dem Ortenau-Orchester Offenburg leitete er auch das Toronto Jugendorchesters während seiner Europa-Tournee 2007.

Auf Einladung des Deutschen Musikrats dirigierte er in Managua das Nationalorchester von Nicaragua und außerdem das Zentralamerikanische Sinfonieorchester beim Zentralamerikanischen Musikfestival in Managua. Dabei leitete er u.a. die Uraufführung der “Sinfonia de las Americas” von Carlos Ramirez Velazquez.

Seit mehreren Jahren gastiert Walter-Michael Vollhardt auch regelmäßig in Brasilien, wo er im letzten Jahr mit Musikern des Orchestra Sinfonica Brasileira mit einem Mozart Abend das Internationale Cello Festival in Rio de Janeiro eröffnete.

Im Februar 2007 dirigierte er am National Center for the Performing Arts in Bombay ein Jubiläumskonzert des Bombay Chamber Orchestra.

Im Sommer 2007 dirigierte er auf dem Musikfestival in Managua (Nicaragua) das Festival-Orchester aus Musikern der Nationalorchester in Cuba, Costa Rica, Panama und Nicaragua.

Im Herbst 2009 leitete er in Nigerias Hauptstadt Abuja beim Festival OPERABUJA eine nigerianische Adaption der Oper „Carmen“ von George Bizet, außerdem dirigierte er auf Einladung des DAAD in Belem (Brasilien) das VALE MUSICA Jugendorchester der Fundacao Amazonica de Musica.

Als musikalischer Leiter des OPERABUJA-Festivals dirigierte er 2010 in Abuja The Sound of Music und war erneut in Belem(Brasilien) beim VALE MUSICA Jugendorchester sowie beim Orquestra Filarmonico de Ceara in Fortaleza zu Gast.

2011 dirigierte er verschiedene Projekte beim RICE –Festival in Rio de Janeiro und erneut beim OPERABUJA –Festival in Nigeria.

2012 Rice-Festival ,Rio de Janeiro

Vale Musica Jugendorchester Belem

2013 Workshop für junge Dirigenten an der Universidase Federal do Piaui (Brasilien)

OPERABUJA-Festival in Abuja (Nigeria)

2014 Leitung des Orquestra Juvenil Centroamericana (OJCA) mit Konzerten in Managua

(Nicaragua) und Guatemala

Konzert mit dem Orquestra Jovem del Fundacion Amazonica de Musica in Belem (Brasilien)

2015 Leitung des Orquestra Jovem del Fundacion Amazonica de Musica in Belem (Brasilien)

Ernennung zum Ständigen Gastdirigenten des MUSON Symphony Orchestra in Lagos (Nigeria)

Leitung des Lagos Festival Orchestra beim Festival of Praise in Abuja

2016 Leitung des Orquestra Juvenil del Teatro Ruben Dario in Managua (Nicaragua)

Konzerte mit dem MUSON Symphony Orchestra in Lagos (Nigeria)

2017 Leitung des Orquestra Sinfonica Jovem do Rio de Janeiro in der Ciudad das Artes, Rio de Janeiro

Gastkonzerte beim MUSON Symphony Orchestra in Lagos

Leitung der 10. OPERABUJA in Abuja (Nigeria)

2018 Gastkonzert beim MUSON Symphony Orchestra in Lagos

Leitung des Orquesta Nacional Juvenil y Intercultural de Guatemala

Leitung der OPERABUJA in Abuja (Nigeria) mit My Fair Lady

Menü
X